Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Mitmachen
  • Jetzt dabei sein
  • Tipps & Ideen

Tipps & Ideen

Tipps & Ideen

Wir freuen uns, dass Sie gemeinsam mit vielen Akteuren in Baden-Württemberg die IWO 2017 aktiv mitgestalten. Für die Umsetzung Ihrer Aktion bzw. Ihrer Veranstaltung möchten wir Ihnen einige Tipps und Tricks an die Hand geben, die Ihnen bei der Planung und Realisierung helfen sollen.

Veranstaltungsformat Veranstaltungsformat

  • Die IWO 2017 als Aktionswoche zur Industrie in Baden-Württemberg vereinigt Aktionen und Veranstaltungen vieler unterschiedlicher Firmen, Institutionen, Verbände, Kultur- und Bildungseinrichtungen. Zusammen zeigen alle Aktionen die Vielfalt der Industrie und deren Themenbreite in Baden-Württemberg. Infostände, Beratungen und Vorträge sind ebenso geeignet wie Besichtigungen, Führungen oder Mitmachangebote. Die Aktionen und Veranstaltungen können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich durchgeführt werden. Entweder als eigenständige Veranstaltung oder integriert in bestehende Veranstaltungen wie beispielsweise Messen, Wochenmärkte, Gewerbeschauen oder verkaufsoffene Sonntage.

Themenschwerpunkte Themenschwerpunkte

  • Die Themen im Bereich Industrie sind ebenso vielfältig wie die Akteure der IWO 2017. Um die Besucher Ihrer Aktion im Rahmen der Industriewoche Baden-Württembergs zielführend zu informieren, empfiehlt es sich Ihre Aktion unter ein definiertes Thema zu stellen. Industrie 4.0, Digitalisierung, Fachkräftebedarf, Industrie und Gesellschaft, Nachhaltigkeit in der Industrie, Kultur und Industrie oder auch Industrie und Zuwanderung können Themen sein, die Ihre Aktion besser definieren. Je nach Veranstaltungsformat eignen sich bestimmte Themen besser als andere. Prüfen Sie schon in der Frühphase Ihrer Veranstaltung, welche Themen sich für eine Präsentation auf Ihrer Veranstaltung eignen.

Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür

  • Nichts lässt die Bürgerinnen und Bürger die Industrie so hautnah erleben, wie ein Tag der offenen Tür in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institutionen. Eine Aktion in Ihrem Unternehmen schafft Vertrauen zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Ihnen, baut Vorurteile ab und demonstriert gleichzeitig Ihre Verbundenheit mit der Region und Bevölkerung und ermöglicht potenziellen neuen Fachkräften einen Blick hinter die Kulissen Ihrer Arbeit.

Industrietouren Industrietouren

  • Es ist nicht unüblich, dass man an vielen Orten oft mehr als ein Industrieunternehmen findet. Industrieparks oder Gewerbezentren entstehen oft in einem Zusammenschluss vieler teils auch unterschiedlicher Unternehmen und Institutionen. Nutzen Sie die Möglichkeit der räumlichen Nähe und veranstalten Sie im Verbund mit benachbarten Einrichtungen eine Industrietour, bei der Besucherinnen und Besucher gleich mehrere spannende Industriestandorte kennenlernen können. Mit verschiedenen Informations- und Mitmachstationen entlang der Tour oder an den einzelnen Stationen können Sie Ihre Tour zusätzlich aufwerten und auflockern.

Aktionen im Verbund Aktionen im Verbund

  • Gemeinsam ist man stark! Je größer einer Veranstaltung und Aktion geplant wird, desto höher ist auch die Resonanz, die mit Ihrer Aktion erreicht werden kann. Um den Aufwand Ihrer Aktion zu minimieren empfiehlt es sich, sich mit Partnern und anderen Institutionen und Unternehmen zu vernetzen. Gemeinsam lassen sich zahlreiche Aktionen wie Info-Stände / Info-Märkte, Ausstellungen, Workshops, Gottesdienste, Industrietouren oder Tage der offenen Tür an vielen Orten noch besser realisieren. Nutzen Sie die Möglichkeit, lokale Kooperationen zu entwickeln und dadurch nicht nur Ihre Aktionen aufzuwerten sondern auch Ihre Netzwerk nachhaltig zu stärken.

Veranstaltungen für Kinder & Jugendliche Veranstaltungen für Kinder & Jugendliche

  • Ein Angebot für die ganze Familie zu schaffen, ist eine optimale Möglichkeit eine breite Zielgruppe mit Ihrer Aktion anzusprechen. Dass die Industrie mit ihrer vielfältigen Ausprägung ein wichtiger Wirtschaftszweig in Baden-Württemberg ist, kann vor allem Kindern und Jugendlichen durch spielerische Aktionen, wie vielfältigen Bastel-, Unterhaltungs- oder Bildungsangeboten näher gebracht werden. Kindertheater, Wissenschaftslabore, Industrie-Expeditionen oder interaktive Industrie-Exponate können als Beispiel hierfür eine hervorragende Möglichkeit sein.

Alternativen zu einer Veranstaltung Alternativen zu einer Veranstaltung

  • Die Organisation einer Veranstaltung ist für Sie schwer umzusetzen, aber Sie möchten trotzdem an der IWO 2017 teilnehmen? Alternative Aktionen können hier Abhilfe schaffen. So können Sie beispielsweise einer Schulklasse Ihrer Region einen Ausflug in ein Industrieunternehmen als Pate ermöglichen. Auch eine Spendenaktion, ein Gesundheitstag in Ihrer Institution oder Ihrem Unternehmen oder ein Gewinnspiel im Rahmen der IWO 2017 können niedrigschwellige Aktionen sein, die Ihnen trotzdem eine Teilnahme an der Industriewoche ermöglichen.

Termin außerhalb der Industriewoche Termin außerhalb der Industriewoche

  • Kann ich bei der Industriewoche auch mitwirken, wenn meine Veranstaltung nicht zwischen dem 19. und 25. Juni 2017 stattfindet?

    Unser Bestreben ist, dass möglichst alle Veranstaltungen und Aktionen der IWO 2017 innerhalb der Aktionswoche stattfinden. Natürlich kann es aus vielerlei Gründen vorkommen, dass Sie Ihre Veranstaltung zu einem anderen Zeitpunkt durchführen müssen. Sollte Ihre Aktion oder Veranstaltung zwischen dem 10. Juni und 09. Juli 2017 stattfinden, dann können Sie mit Ihrer Aktion an der IWO 2017 teilnehmen.


Fußleiste